Kabinengeflüster XXVI, Fortuna`s launige Meisterparty- Medaillen unterm Festzelt

10. Mai 2011

weise_gottfriedEs war nicht so ganz einfach, den Schalter auf Feierlaune umzustellen. Zum einen hatte sich die Fortuna den Titel schon vier Tage zuvor in Lichtenrade gesichert. Zum anderen gab`s  unmittelbar vor der Party einen kleinen mentalen Dämpfer.

Immerhin hatte Fortuna Biesdorf, der neue Berliner Meister, gerade das Prestige-Duell gegen den Vorjahrs-Champion Hürriyet Burgund am Grabensprung mit 0:2 verloren.


So hingen viele Fortunen noch dem Warum und Wieso nach, als die schmucken grünen T-Shirts „Meister 2011“ zum Überstreifen aufforderten.

Doch letztlich ließ die Biesdorfer „Männerverschwörung“ kein bekanntes Ritual aus: Coach Jürgen Hinz wurde in die Höhe geworfen, sein Co und Vorgänger Gerd Schreiber von einer Bierdusche überrascht. Die bewährte Frauen-Band, diesmal so zahlreich wie selten vertreten, sang ein Loblied auf das Sieger-Gen ihrer männlichen Protagonisten: „Wir sind Meister…“

In der Kabine war der letzte Frust verflogen. Für die Macher des Meisterfilms eine Menge irrer Motive. Raimund Kluge, im Tarnkleid des jungen Clint Eastwood, hinter der Kamera: „Aufnahme. Klappe – die Erste…“ Müllex Müller musste die Regie diesmal aus den Händen geben, denn ihn forderte schon ein doppelter Job: Die Fortuna auf den Kunstrasen verteidigen und die Niederlage danach im Internet erklären.

Peter Wichmann ist in der Filmcrew der Mann mit dem Gespür für die gekonnte elektronische Montage. Wir sind gespannt auf das „Wunder von Biesdorf“.

Ein Kapitel darin dürfte die feierliche Zeremonie einnehmen. Unterm Festzelt überreichte Dr. Gerhard Schreiber, die goldigen Siegermedaillen vom Verein. Diesmal nicht als Trainer, der im Vorjahr das Fundament für die Meisterschaft legte, sondern als Vorsitzender von Fortuna Biesdorf. Stolz adelte der Vereinsboss Mannschaft und Chefcoach Jürgen Hinz:  „Den Titel kann uns keiner mehr nehmen. Das ist eine tolle Sache für den ganzen Verein.“ Und Jürgen Hinz, der gleich in seinem ersten Trainerjahr ein Meisterstück hinlegte, hatte bei der Medaillenübergabe für jeden seiner Jungs einen launigen Spruch bereit – für Strafstosskiller Old-Henry, für das wandelnde Lexikon Müllex, für Spielertrainer Mike, für den „Sachsen“ Ulli, für das Nordlicht Peter, für den Jungspund Casi, für den torgefährlichen Chronisten Micha, für den wuseligen Dauerläufer Andrè, für den Topknipser Torsten, für den Mann aus dem Sicherheitstrakt Mario, für die Brüder aus der Kreativabteilung Schicki und René. USA-Urlauber und Capitano Jockel musste sich mit dem Internetlob begnügen. Dann feierte Fortuna Party.

Zu dieser Stunde war das 0:2 gegen Hürriyet fast vergessen. Was es darüber zu sagen gab, hat Müllex Müller knapp und pointiert im Spielbericht festgehalten: So den Wert von Capitano Jockel Rieck und Defensivorganisator Micha Schuth, wenn sie nicht spielen; so den dritten (!) gehaltenen Strafstoss von Henry Rembach in dieser Saison; so den Türken-Maradona, der das zweite Tor mit einem Dribbling „Marke England 1986“ veredelte. Klasseauftritt vom 10er – von Kazim Binici, früher bei Türkiyemspor aktiv.

Noch mehr Entertaintment versprühte Schiedsrichter Fritz Wuttke. Vieles über ihn ist überliefert: Diesmal fiel der gewichtige Referee mit Orientierungshilfen („Da ist dein Ball!“),therapeutischen Tipps („Langsam Luftholen, du willst ja weiter spielen“) und Drohgebärden („Hoch! Keine Schauspielerei oder bist du schon mit deinem Latein am Ende ?“) am Grabensprung auf. Diese Slapstick-Nummern mit lautstarkem Kommentar behagten nicht allen. „Dieser Selbstdarsteller“ motzten die einen. „ Was für eine Type“, lachten sich die anderen kaputt. Wuttke ist eben Wuttke – ein Original, das polarisiert. Eine Institution in Berlin. Vor einem knappen halben Jahr feierte der Pfeifenmann von den Sportfreunden aus Johannisthal  seinen 2000. Einsatz. Chapeau Fritz!

Fortuna Biesdorf

VfB Fortuna Biesdorf e.V.

Der Berlin Marzahner Verein VfB Fortuna Biesdorf e.V. ist eine feste Größe im Berliner Fußball. Zahlreiche Mannschaften im Herren- und Jugendbereich beweisen Woche für Woche ihr Fußball-Talent. Eine Vielzahl der Teams spielen in ihrer jeweiligen Liga oben mit.
Sei auch du dabei und werde jetzt Mitglied!

Kooperationspartner

1. FC Union - Logo

Fortuna Biesdorf und der Bundesliga Verein 1. FC Union Berlin sind Kooperationspartner. Der 1. FC Union Berlin unterstützt unseren Verein bei der Förderung der Talente und Trainer.

Fortuna Biesdorf kann so mehr Talenten die Chance eröffnen den Sprung in das Union Nachwuchs-Leistungs-Zentrum zu schaffen und später ggf. Profi zu werden.

Spende Für Fortuna

© 2021 VFB Fortuna Biesdorf e.V.