U13 – Friedrichshagener Wölfe 23:0

15. September 2015

1. Pokalrunde: VfB Fortuna Biesdorf – Friedrichshagener Wölfe 23:0 (9:0)

Mit großer Vorfreude und Spannung wurde das erste Pokalspiel der Saison erwartet. Ein KO-Spiel gegen einen völlig unbekannten Gegner. Unsere Jungs waren gut eingestellt, hatten am Wochenende zuvor ihre erste Liga-Begegnung gewonnen und mit voller Kapelle gespielt werden konnte auch.

1. Halbzeit
Vorsichtiges Beschnuppern, kontrolliertes Abtasten…Fehlanzeige. Die Biesdorfer wollten von Anfang an klar machen, dass sie in die nächste Runde wollten. Diese kämpferische Einstellung führte zu teilweise wildem Gestocher und überhasteten Pässen. Es fehlten noch die Übersicht und Ruhe, die positive Einstellung in etwas Zählbares umzuwandeln. Dies passierte dann schneller als erwartet. Lukas holt sich den Ball auf der rechten Seite ab, spielt zwei Gegenspieler aus und legt Fabio auf. Dieser lässt sich die Gelegenheit nicht nehmen und schießt ein, 1:0 (3.). Jubel und Erleichterung an der Seitenlinie. Die Wölfe wurden nun in ihrer Hälfte eingeschnürt. Permanenter Druck auf allen Positionen, mit Erfolg. Oskar fängt einen Abstoß ab, passt auf Rayk, der seinen Gegner abschüttelt und schießen kann – der Ball fehlt das Tor nur knapp (7.). Trotz sich abzeichnender Überlegenheit ist das Biesdorfer Spiel ist leider weiter geprägt von Fehlpässen und viel Unruhe. Aber dies als absolutes Zeichen für ihre Entschlossenheit. So erarbeiteten sie sich eine Eckstoß. Hineingebracht von Boris konnte der Torwart den Ball wegfausten. Jedoch landete er direkt vor Rayk’s Füßen. Der zog ab, langes linkes Eck, 2:0 (8.). Nur drei Minuten später fiel das 3:0. Conner führt den Ball unbedrängt durchs Mittelfeld und sieht Oskar auf der linken Seite. Der bekommt den Ball, läuft noch drei Schritte und schießt unhaltbar ein. Es ist ein Spiel auf ein Tor. Unsere Gäste waren fast ausschließlich damit beschäftigt, ihr Tor zu verteidigen – keine Entlastungsangriffe, kein Zugriff aufs Spiel. In Minute 16 schickte erneut Conner Fabio Richtung Wölfe-Tor. Keine Chance für den Torhüter der Wölfe, 4:0. Nur eine Minute später konnte sich wiederum Fabio auszeichnen und staubte einen Abpraller zum 5:0 ab. Der Torhunger blieb ungestillt. In Spielminute 19 konnte sich Boris nach schöner Vorarbeit von Jonas in die Torschützenliste eintragen, 6:0. Mit einer sehenswerten Einzelaktion erhöhte Benny auf 7:0 (21.). Wieder Benny hätte auf 8:0 erhöhen können, traf aber leider nur den Pfosten. Nach einem abgefangenen Abstoß revanchierte sich Boris bei Jonas und setzte mustergültig in Szene. Der umspielte den Torwart und stellte ein neuen Spielstand her, 8:0 (27.). Mit dem Pausenpfiff erhöhte Oskar auf 9:0. Niklas konnte sich hierbei als Vorbereiter auszeichnen.

2. Halbzeit
Direkt nach dem Anstoß eroberte Jonas den Ball, dribbelte bis zur rechten Strafraumgrenze und legte quer auf den mitgelaufenen Fabio. Dieser stand völlig frei und netzte zum 10:0 ein (31.). Ein Handelfmeter für die Biesdorfer in der 32. Spielminute war eine gute Möglichkeit weiter zu erhöhen. Leider versagten Felix die Nerven. Der Ball ging rechts am Tor vorbei. Die Freude der Friedrichshagener war nur von kurzer Dauer. So konnte der sich anschließende Abstoß nicht behauptet werden. Boris war Nutznießer und versenkte seinen Fernschuss zum 11:0 (32.). Die Biesdorfer hatten die Pause genutzt und spielten von Beginn an deutlich ruhiger und mit viel mehr Disziplin. Es gab weniger Fehlpässe und mehr klare Aktionen. Fabio (12:0, 38.) und Boris (13:0, 41.) profitierten davon und konnten das Ergebnis weiter in die Höhe schrauben. Fabio war heute nicht zu stoppen und zog mit einem starken Solo drei Gegenspieler auf sich. Dadurch stand Niklas frei und schoss ein, 14:0 (44.). Die nächsten Tore vielen fast im Minutentakt: Nochmals Niklas (15:0, 45.), Oskar mit einem Fernschuss (16:0, 46.), Conner (17:0, 49./ 18:0, 52.), Benny (19:0, 54./20:0, 55.). Die letzten drei Tore erzielten Fin (21:0, 57.), Fabio (22:0, 58.) und Conner (23:0, 59.). Der Schiedsrichter beendete das Spiel pünktlich.

Ein überdeutlicher Erstrunden-Sieg, mit dem nicht zu rechnen war, bescherte unseren Jungs den Einzug in die 2. Runde. Die Einstellung stimmte und in der zweiten Halbzeit kamen auch noch Ruhe und Übersicht dazu. Das Ergebnis war auch in dieser Höhe verdient.

Die Friedrichshagener Wölfe waren chancenlos … aber, sie spielten immer weiter. Kein Kind gab auf oder motzte herum. Nach jedem Gegentor wurde der Ball aus dem Netz geholt und auf den Anstoß-Punkt gelegt. Auch das, diese Einstellung sollten unsere Biesdorfer aus solch einem Spiel mitnehmen.

Zum Einsatz kamen: Felix, Niklas, Benny, Fin, Rayk, Boris, Conner, Jonas, Oskar, Fabio, Lukas

Fortuna Biesdorf

VfB Fortuna Biesdorf e.V.

Der Berlin Marzahner Verein VfB Fortuna Biesdorf e.V. ist eine feste Größe im Berliner Fußball. Zahlreiche Mannschaften im Herren- und Jugendbereich beweisen Woche für Woche ihr Fußball-Talent. Eine Vielzahl der Teams spielen in ihrer jeweiligen Liga oben mit.
Sei auch du dabei und werde jetzt Mitglied!

Kooperationspartner

1. FC Union - Logo

Fortuna Biesdorf und der Bundesliga Verein 1. FC Union Berlin sind Kooperationspartner. Der 1. FC Union Berlin unterstützt unseren Verein bei der Förderung der Talente und Trainer.

Fortuna Biesdorf kann so mehr Talenten die Chance eröffnen den Sprung in das Union Nachwuchs-Leistungs-Zentrum zu schaffen und später ggf. Profi zu werden.

Spende Für Fortuna

© 2021 VFB Fortuna Biesdorf e.V.