24. Spieltag: TUS Makkabi – VfB Fortuna Biesdorf 4:3 (1:1)

Beiden Teams war die Bedeutung der heutigen Partie von Beginn an anzumerken, gelingt es Makkabi, sich endgültig abzusetzen oder kann Biesdorf verkürzen? Die ersten Minuten gehören dem Gastgeber, wir starten erst ca. in der 10.Min. mit einer Eckenserie und werden zielstrebiger. Kalte Dusche dann der Sonntagsschuss in der 15.Min. von der Strafraumgrenze, der sich im langen Eck hinter Künzel zum 1:0 senkt.  Und TUS bleibt am Drücker, immer wieder sehen wir uns Angriffen über die Flügel ausgesetzt, unsere schnellen Außen werden viel zu stark in die Defensive gedrückt und sorgen kaum für Entlastung. Und während Makkabi einige Hochkaräter liegen lässt, setzen wir endlich selbst  Akzente, Rösler scheitert in der 32.Min. am Torwart, dann wird Baudisch in der 35.Min. im Strafraum gefoult, der fällige Pfiff bleibt aus, viel gefährlicher ist der direkte Gegenzug mit einer klaren Abseitsstellung, die nicht geahndet wird. Wir drücken jetzt auf den Ausgleich, in der 43.Min. kann  Makkabi den Ball glücklich von der Torlinie kratzen, aber wir bleiben am Drücker und fahren in der 45.Min. einen Konter, fast scheint die Chance vergeben, der Ball landet bei März, der zum 1:1 einschießt, direkt danach erfolgt der Halbzeitpfiff. Und statt bei Wiederbeginn konzentriert weiter zu spielen, werden wir knallhart für unsere inkonsequente Abwehrarbeit bestraft, so dass wir durch zwei Treffer in kurzer Folge schon in der 50.Min. mit 3:1 in Rückstand geraten. Doch schon in der 51.Min. bietet sich per Foulstrafstoß die Chance zum Anschluss, der etatmäßige Schütze, Greif, sitzt auf der Bank, März übernimmt Verantwortung, sein Schuss wird von Keeper Hartmann pariert. Und in einem jederzeit würdigen Spitzenspiel gibt sich die Fortuna nicht geschlagen, hohes Tempo beider Teams auf sehr ansehnlichem Spielniveau. Stübing schraubt sich  in der 75.Min. nach einem Eckball in die Höhe und versenkt per Kopf zum 3:2, aber schon 6 Minuten später erhöht Makkabi ebenfalls per Kopf zum 4:2. Der letzte Höhepunkt gehört der Fortuna, Müller und Fuhrmann hebeln per Doppelpass die gegnerische Abwehr aus und Höltge trifft zum 4:3-Endstand.

Glückwunsch an die Hausherren, die sich verdient wohl heute gemeinsam mit dem DJK Neukölln den Weg Richtung Aufstieg  gesichert haben. Toller Landesligafußball, in einem Match, das Spannung und Klasse geboten hat, wir waren dicht an einer Überraschung und haben hohe Moral gezeigt, wieder in`s Spiel zurück zu finden.  Drei Tore gegen so ein Spitzenteam –auswärts- sollten eigentlich für zumindest einen Punkt reichen, sparen wir uns den Tiefschlaf zwischen der 45. und 50.Min. wäre heute mehr drin gewesen.

Aufstellung: Künzel – Greif (Borowski), Müller, Stübing, Albat – Rösler, Beder, Seigewasser, Höltge, März – Baudisch (Fuhrmann)

Torfolge: 1:0 Kunze (15. Minute), 1:1 März (45.), 2:1 Greiser (48.), 3:1 Tokgöz (50.), 3:2 Stübing (75.), 4:2 Otto  (81.), 4:3 Höltge (90.)

Zusammenfassung des Spiels:

Fortuna Biesdorf

VfB Fortuna Biesdorf e.V.

Der Berlin Marzahner Verein VfB Fortuna Biesdorf e.V. ist eine feste Größe im Berliner Fußball. Zahlreiche Mannschaften im Herren- und Jugendbereich beweisen Woche für Woche ihr Fußball-Talent. Eine Vielzahl der Teams spielen in ihrer jeweiligen Liga oben mit.
Sei auch du dabei und werde jetzt Mitglied!

Kooperationspartner

1. FC Union - Logo

Fortuna Biesdorf und der Bundesliga Verein 1. FC Union Berlin sind Kooperationspartner. Der 1. FC Union Berlin unterstützt unseren Verein bei der Förderung der Talente und Trainer.

Fortuna Biesdorf kann so mehr Talenten die Chance eröffnen den Sprung in das Union Nachwuchs-Leistungs-Zentrum zu schaffen und später ggf. Profi zu werden.

Spende Für Fortuna

© 2021 VFB Fortuna Biesdorf e.V.