19. SpieltagFK Srbija Berlin – VfB Fortuna Biesdorf | 0:3 (0:2)

Mit Spannung durfte man das Auftreten der Gastgeber erwarten, ein nahezu neuer Kader nach zahlreichen Winterneuzugängen und ein tapferes Spiel gegen die halbe Regionalligamannschaft des BFC am letzten Wochenende.

1. Halbzeit

Die Realität sah dann nicht wirklich furchteinflößend aus, Biesdorf übernahm das Kommando auch ohne den fehlenden etatmäßigen Kapitän Teichert. März verzieht (6.), Neidhardts Schuss (18.) aus 20 Metern segelt knapp am Gebälk vorbei, wir machen ordentlich Druck. Als dann ein Pohlmann-Schuss von Keeper Sendatzki nur zur Ecke abgewehrt werden kann, wird diese dann von Scholz getreten und Belitz ist mit dem Kopf zum 0:1 zur Stelle. Eigentlich hätte man direkt nachlegen müssen, aber es fehlte der Fortuna die letzte Passqualität, die Hausherren befreien sich zusehends und suchen Okuma auf dem Flügel. Die erste echte Gefahr geht jedoch von Kantar (28.) aus, der allein in den 16-er zieht und dort glücklicherweise die Ballkontrolle verliert. Nach einem Srbija-Rückpass läuft der fleißige Fabian den Torwart zügig an, den abprallenden Ball lupft R. Pohlmann zum 0:2 in`s Netz, Schiedsrichter Waegert überstimmt korrekterweise seinen Linienrichter, der eine Abseitsstellung erkannt haben wollte. Kurz vor dem Pausenpfiff ist es Jurgeleit, der auf`s kurze Eck zielt und dann …, … setzt die Technik von Pressechef Piekarek aus.

2. Halbzeit

Gleich nach dem Wiederbeginn zieht ein Schuss von Belitz über die Latte und auch die Hausherren kommen zu Torabschlüssen (56., 66.). Jedoch ist da nichts wirklich Zwingendes dabei. Neidhardt bereitet seine große Möglichkeit (68.) selbst vor, trifft dann aber das Tor nicht. Als der durchgebrochene Fabian (81.) gefällt wird, ist der FK mit gelb noch gut bedient. Es ist dann abermals Fabian, der in der 85.Minute den Ball zum 0:3 über die Linie „eumelt“. Zu diesem Zeitpunkt war mein Reporterassistent Finn jedoch schon fest eingeschlafen, er war sich sicher, dass eine überlegene Fortuna sich das Match nicht mehr aus der Hand nehmen lässt. Es waren heute eher die Kräfte in der Defensive, die aus einer soliden Mannschaftsformation heraus ragten, Stübing mit Licht und Schatten gegen Okuma, die engagierten 6-er Belitz und Jurgeleit und Abwehrchef Götze, der immer zum richtigen Moment die Lücken schloss und wohldosiert aus der Abwehr trat. Am kommenden Wochenende empfangen wir die Reserve des TSV Rudow, die uns im Hinspiel mehrfach zügig auskonterte und an den Rand einer Niederlage brachte, dieser Gegner wird uns wieder mehr abverlangen.

Aufstellung

D. Pohlmann, Stübing, Götze, Belitz, Jurgeleit, R. Pohlmann, Baudisch (Rösler), März (Albat), Neidhardt (Reiss), Scholz, Fabian

Torfolge

21. Min. 0:1 Belitz, 38. Min. 0:2 R. Pohlmann,
85. Min. 0:3 Fabian

Autor Textbeitrag: Steffen Rösler

Video zum Spiel

VFB Biesdorf e.V.

vfb-fortuna-biesdorf-logo

Der Berlin Marzahner Verein VfB Fortuna Biesdorf e.V. ist eine feste Größe im Berliner Fußball. Zahlreiche Mannschaften im Herren- und Jugendbereich beweisen Woche für Woche ihr Fußball-Talent. Eine Vielzahl der Teams spielen in ihrer jeweiligen Liga oben mit.
Sei auch du dabei und werde jetzt Mitglied!

Kalender

Mai 2019
M D M D F S S
« Apr    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Spende Für Fortuna

© 2019 VFB Fortuna Biesdorf e.V.