Spielbericht 1. Herren VfB Concordia Britz – VFB Fortuna Biesdorf

2. Juni 2014

Wieder nichts zu holen bei Britz

Dieses Wochenende ging es zu Concordia Britz. Ein Gegner der uns anscheinend nicht liegt. Heute aber lief es zunächst besser als in den letzten Jahren, in denen man immer schnell in Rückstand geriet. Dieses Mal dauerte es bis kurz vor der Halbzeit, bis Britz führte. Doch direkt nach dem Seitenwechsel egalisierte wiederum Reiß den Spielstand. Doch nach einer guten Stunde stellte Britz auf 2:1, was gleichzeitig dem Endstand entsprach.

 

Ein kurzer Blick in die Historie der Aufeinandertreffen dieser beiden Teams. Seit mehr als 12 (!) Jahren konnte man nicht gegen Britz gewinnen. Dabei stehen im Ligabetrieb 3 Unentschieden gegenüber 8 Niederlagen und einem 5:23 Torverhältnis nach der Partie von diesem Wochenende. Seit 9 Jahren hatte man kein Tor mehr gegen Britz erzielt und so strahlte der große und ungewässerte Kunstrasenplatz wohl mehr Missgunst aus, als jeder andere unserer Staffel.

Es gab jedoch einen verheißungsvollen Beginn. Man ließ die Hausherren nicht zu ihrem Spiel kommen und hatte selbst mehr Ballbesitz. Gleich zu Anfang hatte erst Fiedler die Chance zur Führung, brachte den Heber aber nicht am Schlussmann vorbei. Kurz darauf stolperte Schmidt kurz vor dem 16er nach einer etwas zu kurzen Vorlage durch Hagel. Auch Britz kam zu einer 1 gegen 1 Situation doch Pelzer im Tor der Biesdorfer reagierte sehr gut und konnte ebenfalls den Heber abwehren. Eine intensive erste Hälfte in der es häufi hin und her ging ohne viele Ruhephasen und mit leichten Vorteilen für die Fortuna. Doch kurz vor dem Pausenpfiff kommt ein langer Ball zum Britzer Kapitän, der den Verdacht auf Abseits an sich hatte, an und dieser schloss trocken ab und ließ Pelzer keine Chance. Ein bitterer Rückschlag quasi mit dem Pfiff zur Halbzeit. Eine gute erste Halbzeit wurde durch ein Gegentor einfach weg gewischt.

Doch es gab keinen Grund etwas zu ändern, hatte man doch den Gastgeber ordentlich beschäftigt. 2 Minuten waren gerade gespielt und ein Geistesblitz von Hagel brachte Reiß durch einen kurzen Heber in Position. Der lässt sich die Chance nicht nehmen und verwandelt zum Ausgleich. Das erste Tor seit 9 Jahren gegen Concordia Britz und das verdiente 1:1 in diesem Spiel. Doch mit zunehmender Spieldauer wurden die Zuspiele ungenauer und die Sprints langsamer. Die Britzer konnten mehr und mehr von ihrer körperlichen Überlegenheit und ihren hohen Bällen Gebrauch machen. So kam es das ein Angreifer der Gastgeber doch einmal frei durchkam und der herrauseilenden Biesdorfer Schlussmann mit einem Heber überwand und erneut dir Führung für die Concordia erzielte. Beide Teams waren gegen Ende der Partie hauptsächlich durch Standards gefährlich. Kurz vor dem Ende war es Beder, der einen Abpraller mit Risiko von der Strafraumgrenze Richtung Tor brachte doch der Ball knapp am Pfosten vorbei und auch der Keeper von ritz musste kräftig durchatmen. Gegen Ende stand Britz nur noch in der Defensive und Biesdorf warf alles nach vorn. Abwehrrecke Paris und Mittelfeldmann Belitz waren bereits in den Sturm beordert um in der mit 2 Minuten sehr knapp bemessenen Nachspielzeit noch den Punkt mitzunehmen. Doch auch 28. und drittletztem Spieltag gab es kein Unentschieden. Diese Saison gibt es entweder 3 oder keine Punkte. Ein zum Ende hin etwas glücklicher Erfolg für Britz und man muss sagen, dass wir selten so nah dran waren, hier etwas mitzunehmen.

Die „Zwoote“ erkämpfte sich beim Frohnauer SC einen Punkt und ist nun 4 Punkte vor dem ersten Abstiegsplatz (SV Karow). In zwei Wochen kann dann vor heimischen Publikum der Klassenerhalt klar gemacht werden. Wir laden alle recht Herzlich dazu ein, am 14.06. beide Teams bei der Jagd auf Punkte zu unterstützen. Erst empfängt die I. Herren das Schlusslicht vom SC Staaken II und anschließend trifft unsere II. Herren auf die seit diesem Spieltag gesicherte Truppe von Anadolu Umutspor. Beim letzten Heimspielauftritt beider Mannschaften in dieser Saison würden wir uns alle über zahlreiches Erscheinen Freuen.

Aufstellung: Pelzer – Greif, Papist, Paris, K. Müller – Schmidt (Liermann), Belitz, Beder, Fiedler (J. Müller) – Hagel – Reiß

Tore: 1:0 Britz (44.); 1:1 Reiß (47.); 2:1 Britz (63.)

Fortuna Biesdorf

VfB Fortuna Biesdorf e.V.

Der Berlin Marzahner Verein VfB Fortuna Biesdorf e.V. ist eine feste Größe im Berliner Fußball. Zahlreiche Mannschaften im Herren- und Jugendbereich beweisen Woche für Woche ihr Fußball-Talent. Eine Vielzahl der Teams spielen in ihrer jeweiligen Liga oben mit.
Sei auch du dabei und werde jetzt Mitglied!

Kooperationspartner

1. FC Union - Logo

Fortuna Biesdorf und der Bundesliga Verein 1. FC Union Berlin sind Kooperationspartner. Der 1. FC Union Berlin unterstützt unseren Verein bei der Förderung der Talente und Trainer.

Fortuna Biesdorf kann so mehr Talenten die Chance eröffnen den Sprung in das Union Nachwuchs-Leistungs-Zentrum zu schaffen und später ggf. Profi zu werden.

Spende Für Fortuna

© 2021 VFB Fortuna Biesdorf e.V.