SC Charlottenburg – 1. Herren 1:0

24. September 2014

5. Spieltag: SC Charlottenburg – VfB Fortuna Biesdorf 1:0 (0:0)

Niederlage in einer engen Partie.

Am vergangen Wochenende ging es zum SC Charlottenburg ins Mommsenstadion. Nach gutem Beginn der Biesdorfer kam der Gegner mit zunehmender Dauer auch ins Spiel. Es gab Großchancen auf beiden Seiten, die in der ersten Halbzeit ungenutzt blieben. Im zweiten Durchgang konnte durch eine Umstellung die schnelle Offensive der Gastgeber eingeschränkt werden. Die Möglichkeiten für die Fortuna häuften sich, doch mit der Hinausstellung eines Charlottenburgers war der Ehrgeiz der Hausherren geweckt und so konnten sie in Unterzahl den Siegtreffer erzielen.

Diesmal ging es also Richtung Messegelände in das Heimatstadion von Tennis Borussia Berlin. Der Gegner auf dem wunderbarem Geläuf war jedoch der SC Charlottenburg. Beim letzten Aufeinandertreffen gab es in Unterzahl ein 2:2, wobei man in strömendem Regen kurz vor Abpfiff noch den Siegtreffer hätte erzielen können. 7 Spieler die damals auf dem Spielberichtsformular standen, waren auch diesmal im Aufgebot. Man konnte sich also gut an das enge Spiel erinnern und agierte hochkonzentriert.

Biesdorf begann Schwungvoll und hatte die erste Chance der Begegnung. Ein abgefälschter Schuss fällt gerade im Strafraum des SCC und Seigewasser und der Schlussmann der Hausherren stürmen auf den Ball. Seigewasser erreicht ihn zuerst, doch der Keeper stand schon einen halben Meter vor ihm und so konnte er den Ball nicht im Tor unterbringen. Der SCC war oft über den schnellen Rechtsaußen gefährlich doch die Eingaben waren zu ungenau um verwertet zu werden. Die nächste gute Möglichkeit hatte Fiedler der sich aus 16 Metern ein Herz fasste und den Torwart der Gastgeber zur Parade zwang. So gab es noch ein, zwei Chancen auf beiden Seiten ohne Torerfolg. Halbzeitstand: 0:0

Mit der Umstellung unserer Außenverteidiger konnte man die schnellen Vorstöße des Gegners über die rechte Seite eindämmen und selbst über die Flügel Chancen heraus arbeiten. Doch entweder fehlte es im Abschluss an der Zielgenauigkeit oder bei der Präzision beim letzten Pass. Aber man hatte Feldvorteile und der Gegner bis sich langsam die Zähne aus, denn außer bei Standards war die Torgefahr nahezu gebannt. Dann gab es in der 75. Minute eine für das Spiel nicht unbedeutende Begebenheit. Ein Spieler des SCC bekam die Ampelkarte und musste das Feld verlassen. Doch wie so häufig war es nicht das Team in Überzahl, welches die Situation für sich nutzt, sondern das numerisch benachteiligte Team, dass mit neuen Eifer und der „Jetzt erst recht“-Stimmung neue Kräfte freisetzt. Auf einmal verlor die Fortuna die Sicherheit und der Gedanke mit einem man mehr dem Sieg doch eigentlich verpflichtet sein zu müssen, hemmten die Biesdorfer und man verkrampfte beim Versuch des Torerfolgs. Die Charlottenburger spielten nun frei auf und kamen zu Möglichkeiten. Biesdorf Schlug die Bälle lang nach vorn, anstatt die Überzahl im Kurzpassspiel zu nutzen. Das machten jedoch die Hausherren kurz vor Schluss bilderbuchmäßig. Zwei kurze Pässe in der Mitte und ein Pass in Schnittstelle und der Angreifer geht an Riedel vorbei und schiebt kurz vor Abpfiff zum 1:0 ein. Dies war gleichzeitig auch der Endstand und mit dem Schlusspfiff fielen die Fortunen vom anstrengenden Spiel gezeichnet und vom Spielstand enttäuscht zu Boden.

Der SC Charlottenburg war ein starker Gegner und hat sich den Sieg verdient doch hier war mehr drin und im Saisonverlauf wird man sich wohl noch an den einen bzw. die drei verlorenen Punkte Heute erinnern.

++++ Trauriger jedoch als die Niederlage macht uns der Abschied von unserer allseits geliebten Physiotherapeutin Aleks. Wir verlieren nicht nur eine äußerst kompetente Fachkraft, sondern auch eine sehr gute Freundin, die immer für einen Spaß oder  mannschaftliche Gemeinschaftsprojekte zu haben war. Sie verlässt uns aus beruflichen Gründen Richtung Schweiz. Wir wünschen dir dabei alles alles Gute, viel Erfolg und Freude und freuen uns auf ein Wiedersehen. ++++

Nächste Woche hoffen wir auf dem eigenen Platz wieder auf zahlreiche Unterstützung. Gegner ist am Samstag um 14 Uhr  die Mannschaft der Sportfreunde Johannisthal, die sehr gut in die Saison gestartet sind. Also ein richtiger Topgegner.

Aufstellung: Riedel – Müller K., Beder, Paris, Greif – Fiedler (Liermann), Creutzberg, Belitz, Schmidt – Seigewasser (Baudisch) – Reiß

Torfolge: 1:0 Diemer (88.)

Fortuna Biesdorf

VfB Fortuna Biesdorf e.V.

Der Berlin Marzahner Verein VfB Fortuna Biesdorf e.V. ist eine feste Größe im Berliner Fußball. Zahlreiche Mannschaften im Herren- und Jugendbereich beweisen Woche für Woche ihr Fußball-Talent. Eine Vielzahl der Teams spielen in ihrer jeweiligen Liga oben mit.
Sei auch du dabei und werde jetzt Mitglied!

Kooperationspartner

1. FC Union - Logo

Fortuna Biesdorf und der Bundesliga Verein 1. FC Union Berlin sind Kooperationspartner. Der 1. FC Union Berlin unterstützt unseren Verein bei der Förderung der Talente und Trainer.

Fortuna Biesdorf kann so mehr Talenten die Chance eröffnen den Sprung in das Union Nachwuchs-Leistungs-Zentrum zu schaffen und später ggf. Profi zu werden.

Spende Für Fortuna

© 2021 VFB Fortuna Biesdorf e.V.