Lastminute-Sieg im Topspiel – U14 aufgestiegen!

19. Mai 2014

Lange musste die U14 des VfB Fortuna Biesdorf warten um wieder um Punkte spielen zu dürfen. In der Rückrunde der Saison 2013/14 durfte man bisher nur ein Punktspiel bestreiten. Dieses Gewann man gegen die abgeschlagenen Sterne aus Kaulsdorf nach 0:2 Rückstand mit 5:2. Johannisthal trat nicht an, die Wertung steht noch aus und zu Berolina Stralau reiste man umsonst, die Stralauer hatten nur 6 Spieler vor Ort. Aber eben diese Kaulsdorfer, die uns den Sieg so schwer machten, sorgten mit einem 2:1 Sieg gegen den Aufstiegskonkurrenten SC Siememsstadt für den perfekten Aufstieg. Nur mal zu einer Theorie – sollten die Mannen der U14 um das Trainerteam Albertin / Genich beide verbleibenden Punktspiele verlieren und die Friedrichshainer ihre 2 Spiele gewinnen, hätte man bei Punktgleichheit den direkten Vergleich (3:3, 3:2) gewonnen und würde somit „trotzdem“ aufsteigen. Aber die Zielsetzung des Teams ist ganz klar aufgestellt, man will alle Spiele der Rückrunde gewinnen und somit klar unterstreichen, warum man verdient aufgestiegen ist. Am Rande sei noch erwähnt, dass sich das Team in keiner Situation ausruhte, sondern hart an sich arbeitete. Viele Freundschaftsspiele wurden bestritten und sogar zwei Einheiten an einem Sonntag absolviert. Getreu dem Motto, von nichts kommt nichts!

Aber nun zum Spiel. Man konnte bestens aufgestellt in dieses Spiel gehen. Mit Philipp und Stanley kamen zwei Spieler des alten, mit Tobias ein Spieler des jungen Jahrgangs zur Unterstützung aus der U15. Auch der Gegner holte sich offensichtlich Unterstützung aus dem alten Jahrgang. Allen war von Anfang an klar, dies würde kein einfaches Spiel werden. Gerade in der Anfangsphase wollte man die Friedrichshainer sofort unter Druck setzen und schon am eigenen Strafraum attackieren. Es sollte also keine Minute dauern, dass der Ball nach dem Anstoß des Gegners tief in die eigenen Reihen gespielt wurde und Jaydan sofort den ballführenden Torhüter attackierte und dessen Ball beim Schlagversuch in’s Tor beförderte. 1:0 Jaydan Junge. Von nun an war es ein offener Schlagabtausch beider Mannschaften. Die Bemühungen des Gegners mit langen Bällen zu agieren, machten wir zunichte, in dem wir uns immer wieder schnell tief absetzten und die Bälle abfingen. Taktisch agierten die Biesdorfer in der Defensive sehr kompakt und gut geordnet. Der Gegner war besonders durch sein körperliches Spiel sehr gefährlich. Die vielen Einzelaktionen des Tabellenzweiten konnten wir durch geschicktes Doppeln egalisieren. In der 25. Minute konnten die Biesdorfer den Ball am Flügel jedoch nicht erkämpfen und offenbarten mit hektischen Attacken ein Loch im Zentrum vor dem eigenen 16er. Dem Gegner war es ein Leichtes den Ausgleich zu erzielen. Nach dem Ausgleich war man wieder konzentrierter. Die eigenen Aktionen spielten man schnell aus. Was ausblieb, war der zählbare Erfolg. So gingen wir in die Pause. Unerwähnt blieben bis jetzt die zahlreichen, ungenutzten Chancen von Jaydan, der sich sehr aufrieb und durch sein läuferisches Pensum bestach. In der zweiten Hälfte wollte man in den Zweikämpfen noch präsenter sein, immer wieder den einfachen Ball spielen, die Tiefe bespielen und durch schnelles direktes Spiel zum Erfolg kommen. Oft bekamen wir in der 2. Halbzeit auf die Socken, lies sich aber durch provozierende Aktionen nicht aus der Ruhe bringen. Besonders Philipp wurde auf der Außenposition immer wieder durch die starken 6er Stanley und Tom S. in Szene gesetzt. Doch Philipp konnte 2 sehr gute Chancen nicht nutzen und somit kam es wie es das Sprichwort besagt, in der 62. Minute zum Führungstreffer der Friedrichshainer. Wer sie Vorne nicht macht, bekommt sie Hinten rein. Dämliches Sprichwort! Nun schienen die Messen gesungen. Das Trainerteam überlegte Hinten auf zu machen und vorne den dritten Stürmer zu bringen, tat dies aber nicht sondern versuchte es über die Motivationsschiene. Diese Entscheidung sollte belohnt werden. Alle guten Dinge sind drei, Philipp wurde durch die Gasse von Tom S. bedient und setzte mit Anlauf zum Tor und… 2:2, 65. Minute!!! Anschlußtreffer, nun spielte sich alles über die Motivation ab. Angriff um Angriff und Marcel, der in der Hinrunde noch im Tor stand, lies 2 gute Chancen aus und wieder, alle guten Dinge sind Drei. Drehung, Schuss, Tor!!! 3:2 für die U14 des VfB Fortuna Biesdorf. Regulär waren noch 2 Minuten zu spielen. Zu allem Überfluss zeigt der Schiedsrichter noch 2 Minuten Nachspielzeit an. Die Biesdorfer stellten sich Hinten rein und verteidigten mit Mann und Maus.

Der gerechte Lohn und absolut verdienter Aufstieg! Glückwunsch an die jungen Männer und vielen Dank an die zahlreichen Eltern, die unsere Jungs anfeuerten. Auch 3 Spieler der B-Jugend, Lorenz, Josh und Nicolas waren zur Unterstützung da. Das ist Vereinsleben!!!

{jcomments off}

Fortuna Biesdorf

VfB Fortuna Biesdorf e.V.

Der Berlin Marzahner Verein VfB Fortuna Biesdorf e.V. ist eine feste Größe im Berliner Fußball. Zahlreiche Mannschaften im Herren- und Jugendbereich beweisen Woche für Woche ihr Fußball-Talent. Eine Vielzahl der Teams spielen in ihrer jeweiligen Liga oben mit.
Sei auch du dabei und werde jetzt Mitglied!

Kooperationspartner

1. FC Union - Logo

Fortuna Biesdorf und der Bundesliga Verein 1. FC Union Berlin sind Kooperationspartner. Der 1. FC Union Berlin unterstützt unseren Verein bei der Förderung der Talente und Trainer.

Fortuna Biesdorf kann so mehr Talenten die Chance eröffnen den Sprung in das Union Nachwuchs-Leistungs-Zentrum zu schaffen und später ggf. Profi zu werden.

Spende Für Fortuna

© 2021 VFB Fortuna Biesdorf e.V.