Brandenburg 03 – 1.Herren 2:5

12. April 2015

23. Spieltag: FC Brandenburg 03 – VfB Fortuna Biesdorf I 2:5 (2:2)

Heute ging es zum FC Brandenburg in die Fritschestraße, die Hausherren hatten bisher in der Rückrunde recht enge Spiele abgeliefert. Biesdorf begann auf dem kleinen Kunstrasenplatz sofort offensiv und setzte frühzeitig Akzente. Höltge in der 2.Min.und Baudisch in der 11.Min. haben schon frühzeitig die Chance, uns in Führung zu schießen, vergeben beide jedoch knapp. Baudisch und Belitz setzen in der 14.Min. Höltge in Szene, der über das Tor zielt, doch schon in der 17.Min. startet Rösler auf der linken Seite mit einem Solo und bedient Höltge, der volley in den Angel zum 0:1 trifft. Die Fortuna bleibt am Drücker und nutzt jede Unsicherheit der Gastgeber, um nadelstichartige Gegenstöße zu initiieren, doch die drückende Überlegenheit wird nicht in weitere Treffer umgesetzt. In der 29.Min. Elfmeter für Biesdorf nach Foul an Höltge, Paris versenkt den Ball, der jedoch vom Unparteiischen noch nicht frei gegeben war, somit zweiter Anlauf, dieses Mal pariert der gegnerische Torwart. Und es kommt noch schlimmer, weiter Freistoß vom FC in der 32.Min., kollektives Schlafen der Biesdorfer Hintermannschaft wird mit dem Ausgleich per Kopf zum 1:1 bestraft. Plötzlich ist ein deutlicher Bruch im Spiel, unser Team wirkt unverständlicherweise verunsichert und überlässt Brandenburg das Mittelfeld, wir pressen nicht und in der 40.Min. kommen die Hausherren über links zum Flanken, Trunschke gelingt nur eine verunglückte Abwehr und aus dem Nichts liegen wir 2:1 hinten. Während der mitgereiste Biesdorfer Anhang noch kopfschüttelnd diese Szene diskutierte, wurde auf dem Spielfeld die passende Antwort gegeben, Baudisch tankt sich in der 41.Min. bis zur Grundlinie durch, legt ab und Höltge erzielt den 2:2-Ausgleich, psychologisch wichtig kurz vor dem Halbzeitpfiff. Zu Beginn der 2.Hälfte kommen wir wieder besser in`s Spiel, ohne jedoch eine echte Dominanz zu erzielen, ein eigener langer Freistoß wird von Beder auf Höltge abgelegt, der zum 2:3 erhöht. In der 57.Min. dezimiert sich der FC durch gelb/rot wegen Meckerns, aber anstatt das Spiel in die Breite zu ziehen und die Überzahl zu nutzen, gelingt uns zunächst nichts Zwingendes. Ein Rätsel, warum wir nicht wieder in die druckvolle Erfolgsspur der ersten 25 Minuten zurück finden, zum Glück haben wir heute die Tormaschine Höltge auf dem Platz, der in der 77.Min. den Ball an die Latte schießt und danach durch druckvolles Nachsetzen per Kopf zum 2:4 verwandelt , große Geste dann von Baudisch in der 79.Min., der selbst abschließen kann, aber den besser postierten Höltge bedient, so dass dieser heute seinen fünften Treffer zum 2:5-Endstand erzielt. Verdienter Auswärtssieg, der nach guten spielerischem Beginn eher ein Resultat kämpferischen Aufbegehrens darstellt (mit einem sicheren Künzel zwischen den Pfosten), mehr Konstanz über die gesamten 90 Minuten hätte uns weitaus früher auf die Siegerstraße geführt.  Positiver Mitnahmeeffekt der erneut eingefahrenen 3 Punkte ist der derzeitige Tabellenplatz 7, mit dem wir das breite Mittelfeld anführen.

Aufstellung: Künzel, Schmidt (Müller), Trunschke, Paris (Papist), Greif, Belitz, Beder, Seigewasser, Rösler, Baudisch, Höltge (Wilske)

Zusammenfassung des Spiels:

Fortuna Biesdorf

VfB Fortuna Biesdorf e.V.

Der Berlin Marzahner Verein VfB Fortuna Biesdorf e.V. ist eine feste Größe im Berliner Fußball. Zahlreiche Mannschaften im Herren- und Jugendbereich beweisen Woche für Woche ihr Fußball-Talent. Eine Vielzahl der Teams spielen in ihrer jeweiligen Liga oben mit.
Sei auch du dabei und werde jetzt Mitglied!

Kooperationspartner

1. FC Union - Logo

Fortuna Biesdorf und der Bundesliga Verein 1. FC Union Berlin sind Kooperationspartner. Der 1. FC Union Berlin unterstützt unseren Verein bei der Förderung der Talente und Trainer.

Fortuna Biesdorf kann so mehr Talenten die Chance eröffnen den Sprung in das Union Nachwuchs-Leistungs-Zentrum zu schaffen und später ggf. Profi zu werden.

Spende Für Fortuna

© 2021 VFB Fortuna Biesdorf e.V.