Die „Zwoote“ Punktspiel gegen SG Blankenburg

24. März 2014

Vieles hatte man sich in den Trainingseinheiten unter der Woche für das Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Blankenburg vorgenommen, leider musste Trainer Wagner auf Grund diverser Verletzungen das Team erneut umbauen. Immer wieder ein für diese Liga großartiges Gefühl, nach dem AC/DC-Sound „Hells Bells“ den Blankenburger „Rasen“ zu betreten. Klares Ziel, zunächst konzentriert den Defensivverbund stabil halten, um Sicherheit zu gewinnen. Leider mussten wir schon in der 2.Min. den ersten Rückschlag verkraften, Rothe rutscht beim Abwehrversuch auf dem holprigen Geläuf aus, Blankenburg geht 1:0 in Führung. Und auch danach musste Hildebrandt das ein oder andere Mal für seine Vorderleute klären, die erhebliche Probleme hatten, sich an den Untergrund zu gewöhnen. Mit zunehmender Spieldauer gelang es uns dann, selbst Akzente zu setzen, nach einem Schuss von Borowski setzt Trunschke aus der 2.Reihe nach, in der 25. Min. legt Pleetz per Kopf auf Looff ab, der abzieht, beide Male reagiert der gegnerische Torhüter gekonnt. Mitten in dieser Befreiungsphase rollt der Ball Looff, der ansonsten solide in der Innenverteidigung stand, bei einem Annahmeversuch unter dem Fuß hindurch, die Blankenburger erhöhen in der 33.Min auf 2:0. Trotz des Rückstandes spielt Biesdorf weiter mit, aber die wenigen klaren Chancen werden nicht genutzt. Dann Pech in der 36.Min., als uns der Schiedsrichter einen klaren Vorteil in der 3:2-Überzahlsituation an der Strafraumgrenze nimmt, abpfeift und auf Freistoß entscheidet. In der Halbzeitpause war man sich einig, dass ein schneller Anschlusstreffer das Spiel noch einmal drehen könnte, Biesdorf startete engagiert in die 2.Halbzeit, unglücklicherweise vergab Borowski in der 48.Min. die Möglichkeit, zu verkürzen. Leider gelang es uns nicht, die Intensität weiter auf hohem Niveau zu halten. So nutzte Blankenburg eine weitere Unachtsamkeit zum 3:0 in der 58. Min und erhöhte in der 63.Min zum 4:0. Wir erarbeiteten uns zwar noch weitere Chancen, aber entweder fehlte die Präzision bzw. Schusskraft oder die vielbeinige Blankenburger Abwehr oder deren gut aufgelegter Torwart verhinderten die Ergebniskosmetik.  In einer jederzeit fairen Partie zweier Teams, die gegen den Abstieg spielen, zeigten die Gastgeber durchgehend hohen körperlichen Einsatz, den ein Teil unseres Teams zumindest zeitweilig vermissen ließ, auch wenn die Niederlage um 1-2 Tore zu hoch ausfiel. Wenn wir im Abstiegskampf bestehen wollen, benötigen wir den Kampfgeist des gesamten Teams und höchste Konzentration. Leider haben wir es nicht vermocht, die gefühlt günstige Ausgangsbasis des Rückrundenstarts, zunächst gegen die unmittelbaren Tabellennachbarn punkten zu können, zu nutzen, wir hatten uns eine höhere  Ausbeute als Ziel gesteckt. Somit gilt es in den kommenden Spielen, Punkte auch aus Begegnungen mitzunehmen, in denen wir nicht zu den Favoriten zählen.

 Aufstellung: Hildebrandt, Maukisch, Pleetz, Trunschke, Hahn, Fiedler (Hänel), Howe (Schönnagel), Rösler, Looff (Dross), Rothe, Borowski

Fortuna Biesdorf

VfB Fortuna Biesdorf e.V.

Der Berlin Marzahner Verein VfB Fortuna Biesdorf e.V. ist eine feste Größe im Berliner Fußball. Zahlreiche Mannschaften im Herren- und Jugendbereich beweisen Woche für Woche ihr Fußball-Talent. Eine Vielzahl der Teams spielen in ihrer jeweiligen Liga oben mit.
Sei auch du dabei und werde jetzt Mitglied!

Kooperationspartner

1. FC Union - Logo

Fortuna Biesdorf und der Bundesliga Verein 1. FC Union Berlin sind Kooperationspartner. Der 1. FC Union Berlin unterstützt unseren Verein bei der Förderung der Talente und Trainer.

Fortuna Biesdorf kann so mehr Talenten die Chance eröffnen den Sprung in das Union Nachwuchs-Leistungs-Zentrum zu schaffen und später ggf. Profi zu werden.

Spende Für Fortuna

© 2021 VFB Fortuna Biesdorf e.V.