2.Herren – Hertha BSC III 4:1

25. April 2015

25. Spieltag: VfB Fortuna Biesdorf II – Hertha BSC III 4:1 (2:1)

Was macht man als Trainer, wenn die Mannschaft am letzten Wochenende einen sicher geglaubten Sieg in Charlottenburg in den letzten Minuten verschenkt, wenn der heutige Gegner Hertha III eine bisher starke Saison abgeliefert hat, aber die Hälfte unseres Kaders wegen Urlaub, Krankheit, Verletzung nicht zur Verfügung steht? Man „borgt“ sich Spieler aus der Ersten und Dritten (Dank an Chris und Max), absolviert die Spielvorbereitung in der hintersten Ecke des Kunstrasenplatzes, hält die Pausenansprache gleich auf dem Platz, stellt die beiden alten „Knochen“ in die Innenverteidigung, gruppiert das „junge Gemüse“ in bisher noch nicht praktizierter Konstellation drum herum und erzeugt keinen Extradruck. Und man hat das Glück gleich zu Beginn auf seiner Seite, nach einer Kombination zwischen Wahlandt und Maukisch erzielt Murche die frühe 1:0 Führung schon in der 3. Minute. Danach plätschert das Spiel dahin, wenige Chancen auf beiden Seiten, Hertha ist selten wirklich gefährlich, Schwabe und Howe haben jeweils Einschussmöglichkeiten. Nach einer Ecke in der 33. Min. schaltet Murche schneller als sein Gegenspieler und trifft zum 2:0. Während Hertha zwar hin und wieder individuelle Klasse aufblitzen lässt, halten wir durch kluges Pressing dagegen, schlafen jedoch in der 44.Min. nach einem Standard, Hertha verkürzt aus dem Nichts zum 2:1, so unkonzentriert darf man kurz vor der Pause nicht verteidigen.

Erstes echtes Highlight in der 2.Hälfte ein Schuss von Murche in der 57. Min., danach brennt es minutenlang lichterloh vor unserem Tor, Hertha zieht erwartungsgemäß das Tempo an. Und selbst als sich die Gäste nach einer Undiszipliniertheit dezimieren, kommen sie zu einigen gut heraus gespielten Chancen, man fühlt sich kurzzeitig an das Match gegen Mahlsdorf erinnert, als wir eine Überzahl nicht über die Zeit bringen konnten. Foul an Maukisch in der 77. Min., das nicht geahndet wird, Riedel bewahrt uns vor dem Ausgleich und dann tritt Murche zu einem Solo über 50 Meter an, ist mit dem Ball am Fuß schneller als die Herthaner (war er im Training jemals so antrittsschnell ?) und verwandelt mit Übersicht zum 3:1. Herthas Widerstand ist gebrochen, Fehlpass in der 89. Min. vom letzten Mann, Murche holt sich die Kugel und erzielt den 4:1-Endstand. Und wenn man sich dann noch Zeit für das Comeback von Ersatzkeeper Hildebrandt nehmen kann, haben wir einen rundum gelungenen Nachmittag verlebt. Nur um Klarzustellen, hier hat heute nicht die spielerisch bessere Mannschaft gewonnen, sondern das Team mit dem größeren Siegeswillen, das Ganze nennt sich seit einiger Zeit „Abstiegskampf“, schön das wir das verinnerlicht haben. Und obwohl man Murche mit seinen 4 Treffern herausheben sollte, der heutige „Dreier“ war eine feine Teamleistung.

Aufstellung: Riedel, Maukisch, Piekarek, Howe, Wilske, Schwabe (Geist), Häfner, Seidel, Wahlandt, Murche (Hildebrandt), Maux (Attardi)

Torfolge: 1:0 Murche (3. Minute), 2:0 Murche (33.) , 2:1 ? (44.), 3:1 Murche (83.), 4:1 Murche (89.)

Fortuna Biesdorf

VfB Fortuna Biesdorf e.V.

Der Berlin Marzahner Verein VfB Fortuna Biesdorf e.V. ist eine feste Größe im Berliner Fußball. Zahlreiche Mannschaften im Herren- und Jugendbereich beweisen Woche für Woche ihr Fußball-Talent. Eine Vielzahl der Teams spielen in ihrer jeweiligen Liga oben mit.
Sei auch du dabei und werde jetzt Mitglied!

Kooperationspartner

1. FC Union - Logo

Fortuna Biesdorf und der Bundesliga Verein 1. FC Union Berlin sind Kooperationspartner. Der 1. FC Union Berlin unterstützt unseren Verein bei der Förderung der Talente und Trainer.

Fortuna Biesdorf kann so mehr Talenten die Chance eröffnen den Sprung in das Union Nachwuchs-Leistungs-Zentrum zu schaffen und später ggf. Profi zu werden.

Spende Für Fortuna

© 2021 VFB Fortuna Biesdorf e.V.