2.Herren – Hellas-Nordwest 6:0

19. September 2015

4. Spieltag: Fortuna Biesdorf II – SpVgg Hellas-Nordwest 6:0 (1:0)

Tabellenletzter gegen Spitzenreiter, dazu die Fortuna momentan die „Schießbude“ der Staffel, klarer konnte die Ausgangssituation vor diesem Spiel nicht sein. Wir legen jedoch einen Auftakt nach Maß hin, zunächst zieht Licht in der 2.Min. auf dem Flügel auf und davon, kann aber im Strafraum nicht abschließen, dann erläuft sich Murche einen Ball in die Tiefe und verwandelt schon in der 6.Min. zur 1:0-Führung. Das kam unserer Defensivtaktik entgegen, ohne uns einzuigeln konnten wir nun die Gäste kommen lassen, die mit ihrer individuellen Klasse zeigten, dass man zu Recht die Tabellenführung innehat. Und es rollen einige Angriffe auf uns zu, in der 15.Min. muss Pelzer im Kasten bleiben (der Heber senkt sich zum Glück neben dem Tor) und trotzdem wir geschickt das Mittelfeld verdichten, haben die Gäste im 5-Minutenabstand immer wieder große Chancen. Aber entweder hat Pelzer noch eine Hand am Ball oder die Abwehr rettet mit großem Engagement. Einzig nennenswerte Biesdorfer Möglichkeit dann in der 45.Min. ein Fernschuss von Licht nach schönem Flügelwechsel von Held. Und während man noch in der Halbzeitpause rätselt, ob wir dem großen Druck weiterhin standhalten können, beginnen wir die 2.Hälfte ein wenig offensiver. Murches Pass nach schönem Solo findet keinen Abnehmer, Licht traut sich wenig später nicht selbst abzuschließen. Murche legt sich den Ball in der 60.Min. leider im Zug zum Tor zu weit vor und dann gewinnt Held mit dem Ball am Fuß das Sprintduell und erhöht auf 2:0. Hellas ist geschockt und wird zunehmend einfallsloser, dieses erfahrene Team kommt plötzlich mit dem schnellen Biesdorfer Umkehrspiel gar nicht mehr zurecht. Rothe hat in der 70.Min. die Chance, zu erhöhen, als der Torwart beim Herauslaufen zögert, in der 71.Min. steht die Gästedefensive schlecht nach einem Freistoß, Held verwandelt zum 3:0. Während in der 74.Min. der Pfosten für uns rettet, können wir in der 78.Min. die Führung ausbauen, während die Murche/Maukisch-Kombination noch abgewehrt wird, kann Häfner den Ball zum 4:0 über die Linie bugsieren. Wahlandts Schuss in der 82.Min. geht noch knapp vorbei, doch kurz danach verwertet Licht die Zauberflanke von Rothe per Kopf zum 5:0. Ende des Spektakels in der 85.Min. mit dem 6:0 nach einem Freistoß lenkt Häfner das Leder quer und Kioschus verwandelt abseitsverdächtig aus Nahdistanz. Logisch ging es nach diesem Sieg nach Spielschluss zum Mannschaftsabend zum „Griechen“…

Tolle Teamleistung nach einem bisher bitteren Saisonstart, die die Basis legen sollte, in den kommenden Spielen in die Spur zu finden, um den Anschluss an`s Mittelfeld nicht aus den Augen zu verlieren.

Aufstellung: Pelzer, Maukisch, Paris, Howe, Hahn (Slomke), Licht, Piekarek, Rothe, Behrens (Wahlandt), Held (Häfner), Murche (Kioschus)

Torfolge: 1:0 Murche (6. Minute), 2:0 Held (63.), 3:0 Held (72.), 4:0 Häfner (78.), 5:0 Licht (83.), 6:0 Kioschus (85.)

Zusammenfassung vom Spiel:

Fortuna Biesdorf

VfB Fortuna Biesdorf e.V.

Der Berlin Marzahner Verein VfB Fortuna Biesdorf e.V. ist eine feste Größe im Berliner Fußball. Zahlreiche Mannschaften im Herren- und Jugendbereich beweisen Woche für Woche ihr Fußball-Talent. Eine Vielzahl der Teams spielen in ihrer jeweiligen Liga oben mit.
Sei auch du dabei und werde jetzt Mitglied!

Kooperationspartner

1. FC Union - Logo

Fortuna Biesdorf und der Bundesliga Verein 1. FC Union Berlin sind Kooperationspartner. Der 1. FC Union Berlin unterstützt unseren Verein bei der Förderung der Talente und Trainer.

Fortuna Biesdorf kann so mehr Talenten die Chance eröffnen den Sprung in das Union Nachwuchs-Leistungs-Zentrum zu schaffen und später ggf. Profi zu werden.

Spende Für Fortuna

© 2021 VFB Fortuna Biesdorf e.V.