1.Herren – Mariendorfer SV 2:2

2. April 2016

22. Spieltag: VfB Fortuna Biesdorf – Mariendorfer SV 2:2 (1:0)

Trainer Retschlag musste heute wegen zahlreicher fehlender Spieler eine recht ungewohnte Formation auf`s Feld schicken, die Fortuna benötigt einige Minuten um sich zu finden. Dann legen wir los, März zieht in der 11.Min. aus 15 Metern nach Vorarbeit von Borowski ab und schon einige Zeit später ist es wieder März, der den MSV-Keeper per Fernschuss prüft, wir reagieren leider zu spät, um den Abpraller zu verwerten. Bei sonnigem Wetter entwickelt sich eine ansehnliche Landesligapartie trotz mangelnder Rasenverhältnisse. Reiss zirkelt einen Freistoß sehenswert in Richtung Mariendorfer Gehäuse, dann muss Künzel uns vor dem Rückstand bewahren, als wir uns über den linken Flügel austanzen lassen. Höltge nimmt in der 43.Min. langen Anlauf, sein Schussversuch prallt ab und Rösler vor die Füße, der zwei Gegenspieler stehen lässt, aber unpräzise abschließt. Und während Biesdorf sich in der 45.Min. bedanken konnte mit einem Unentschieden in die Pause zu kommen, nachdem Dort aus 5 Metern an Künzel scheitert, gibt sich  Höltge, der heute als Kilometerfresser überall auf dem Platz zu finden war, nicht zufrieden und behält Sekunden vor dem Halbzeitpiff die Übersicht und erzielt die 1:0-Führung.  Auch zu Beginn der 2.Halbzeit bleiben wir aktiv, Seigewasser scheitert  in der 46.Min. per Kopfball nach Freistoss, in der 49.Min. fehlt ihm eine Fußspitze wieder nach langem Ball. Klare Tätlichkeit an März in der 50.Min., die nur mit gelb für den falschen Spieler bestraft wird. Leider erfährt der Unparteiische nicht nur in dieser Situation keine echte Unterstützung seiner Assistenten in einem Spiel, das minütlich körperlich intensiver geführt wird. Kein konsequentes Abwehrverhalten unserer Defensive dann in der 57.Min., Dort nimmt das Geschenk in Form des vor seine Füße fallenden Balles gern an und schießt das 1:1.  Es zeichnet uns aus, dass wir über eine heute sehr starke Mitteltangente ausgehend von einem Schwerstarbeit verrichtenden Müller, den beiden Sechsern Seigewasser und März und Offensivmann Höltge den Gegentreffer wegstecken und weiterhin gefährlich bleiben, so schießt Borowski in der 58.Min. den Torwart an und Rösler`s Solo in der 65.Min., bei dem er die Gästedefensive stehen lässt endet mit einem Schuss knapp neben das Tor. Beide Mannschaften kämpfen jetzt mit offenem Visier und spielen jeweils auf Sieg. Beder entscheidet sich in der 68.Min. die Spannung im Spiel zu erhöhen, eine scharf getretene Flanke von Außen setzt er aus 3 Metern in die eigenen Maschen und plötzlich liegen wir nach diesem Eigentor 1:2 hinten. Wir müssen die Defensive jetzt stärker öffnen, die Gäste kommen so vermehrt zu Möglichkeiten, aber auch Biesdorf setzt weitere Akzente. Rösler ist mehrfach nur durch Foul bei seinen Vorstößen zu bremsen und mit Albat`s Unterstützung wird unsere linke Seite zunehmend gefährlicher. Beder kann völlig freistehend nach Ecke seinen Fehler wieder gutmachen, sein Kopfball landet eher drucklos in der Mitte des Strafraums. Und als man sich fast schon mit der unglücklichen Niederlage zufrieden geben musste, wird  Reiss , der vor allem in der 2.Hälfte jederzeit anspielbar war und nahezu alle Kopfballduelle für sich entscheiden konnte, regelkonform im Strafraum von den Beinen geholt. Lange MSV-Diskussionen nach dem Elfmeterpfiff und leider auch einige Frustszenen, aber „Tiefkühler“ Greif verwandelt in der 93.Min. zum 2:2-Endstand, den Ausgleich hat sich eine nie aufgebende Fortuna redlich verdient.

Aufstellung: Künzel – Greif, Müller, Beder,  Albat – Rösler, Seigewasser, Borowski (Fuhrmann), März – Höltge, Reiss

Torfolge: 1:0 Höltge (45. Minute), 1:1 Dort (53.), 1:2 Beder (68., Eigentor), 2:2 Greif (93., Foulelfmeter)

Zusammenfassung des Spiels:

Fortuna Biesdorf

VfB Fortuna Biesdorf e.V.

Der Berlin Marzahner Verein VfB Fortuna Biesdorf e.V. ist eine feste Größe im Berliner Fußball. Zahlreiche Mannschaften im Herren- und Jugendbereich beweisen Woche für Woche ihr Fußball-Talent. Eine Vielzahl der Teams spielen in ihrer jeweiligen Liga oben mit.
Sei auch du dabei und werde jetzt Mitglied!

Kooperationspartner

1. FC Union - Logo

Fortuna Biesdorf und der Bundesliga Verein 1. FC Union Berlin sind Kooperationspartner. Der 1. FC Union Berlin unterstützt unseren Verein bei der Förderung der Talente und Trainer.

Fortuna Biesdorf kann so mehr Talenten die Chance eröffnen den Sprung in das Union Nachwuchs-Leistungs-Zentrum zu schaffen und später ggf. Profi zu werden.

Spende Für Fortuna

© 2021 VFB Fortuna Biesdorf e.V.