26.Spieltag: Fortuna Biesdorf – Friedenauer TSC 5:0 (1:0)

Aufstellungssorgen ohne Ende für das Trainerduo Retschlag/Haberkorn und das gegen den über die Woche an der Tabellenspitze thronenden TSC. Und von Beginn an war klar, dass die Startelf das Match durchstehen muss, nur für den Notfall hatten wir die Bank besetzt. Trotzdem begann Biesdorf, ohne auf irgendein Schonprogramm zu schalten und gab den Ton an. Und während Belitz nach Vorarbeit von Schmidt in der 3.Min. vergibt und auch Baudisch in der 6.Min. Beders Pass in den 5-Meterraum nicht verwerten kann, trifft Belitz schon in der 10.Min. zum 1:0, nachdem ihn Schmidt wieder schön in Szene gesetzt hat. Auch in der Folgezeit zeigen die Hausherren attraktiven Fußball, kombinieren immer wieder, verschieben im Mittelfeld in der Rückwärtsbewegung und man glaubt es kaum, wir gewinnen sogar 95% der Kopfballduelle. Friedenau findet bis zur 30.Min nicht statt, dann treffen die Gäste jedoch sofort das Aluminium, im Gegenzug kann Baudisch nach einem Solo erhöhen, der Ball verspringt ihm kurz vor dem Abschluss. Kurzer Zeit später Traumpass von Belitz auf Baudisch, der allein durch gewesen wäre, leider entscheidet der Unparteiische auf Abseits. Kurz vor dem Halbzeitpfiff eine Kombination zwischen Rösler und Schmidt und man spürt, dass die Fortuna gern mit einer höheren Führung, die nach Spielanteilen hoch verdient wäre, in die Kabine gehen möchte. Trainer Retschlag gibt leider nicht preis, was er in der Kabine verlautbaren ließ, aber die Minuten direkt nach dem Wiederanpfiff haben es in sich. „Zuckerball“ von Wilske auf Belitz, der zum 2:0 in der 49.Min. einköpft, 52.Min. Handelfmeter, den Greif sicher zum 3:0 verwandelt, Schuss von Rösler in der 53.Min., den der TSC-Keeper prallen lässt, Schmidt, der heute die längsten Wege ging, krönt seine Leistung mit dem Nachschuss zum 4:0. Und während die Gäste sich nur noch um Schadensbegrenzung bemühen und zumindest die Cheerleader aus Friedenau ihren Spaß nicht verlieren, zieht Biesdorf unbeirrt sein Spiel auf. Paris und Müller stehen hinten sicher, Beder und Seigewasser verteilen die Bälle mal über die Außen oder spielen direkt in die Schnittstelle der Gästeabwehr. Mit zunehmender Spielzeit lassen die Kräfte ein wenig nach, der TSC kommt in den letzten 10 Minuten vereinzelt in unseren Strafraum, alles sichere Beute für Künzel, der heute einen sonnigen Nachmittag verbringen durfte. Und zu guter Letzt erkämpft sich Belitz das Leder in der 89.Min., setzt zum Sprint an und vollendet mit seinem dritten Treffer heute zum 5:0-Endstand. Und obwohl mit einer Notelf gestartet, das war die beste Saisonleistung über gesamte 90 Minuten. Es sollen sich sogar einige Altfans, die der Fortuna seit Jahrzehnten die Treue halten, heute verwundert die Augen gerieben haben…

Aufstellung: Künzel, Müller, Paris, Wilske, Greif, Rösler, Beder, Seigewasser, Schmidt,  Baudisch, Belitz

Torfolge: 1:0 B10.Min. , 49.Min. Belitz 1:0, 2:0, 52.Min. Greif 3:0, 53.Min. Schmidt 4:0, 89.Min. Belitz 5:0

Zusammenfassung des Spiels:

Fortuna Biesdorf

VfB Fortuna Biesdorf e.V.

Der Berlin Marzahner Verein VfB Fortuna Biesdorf e.V. ist eine feste Größe im Berliner Fußball. Zahlreiche Mannschaften im Herren- und Jugendbereich beweisen Woche für Woche ihr Fußball-Talent. Eine Vielzahl der Teams spielen in ihrer jeweiligen Liga oben mit.
Sei auch du dabei und werde jetzt Mitglied!

Kooperationspartner

1. FC Union - Logo

Fortuna Biesdorf und der Bundesliga Verein 1. FC Union Berlin sind Kooperationspartner. Der 1. FC Union Berlin unterstützt unseren Verein bei der Förderung der Talente und Trainer.

Fortuna Biesdorf kann so mehr Talenten die Chance eröffnen den Sprung in das Union Nachwuchs-Leistungs-Zentrum zu schaffen und später ggf. Profi zu werden.

Spende Für Fortuna

© 2021 VFB Fortuna Biesdorf e.V.