1.Herren – FC Schöneberg 2:2

29. August 2016

2. Spieltag: Fortuna Biesdorf – 1.FC Schöneberg 2:2 (0:0)

Hitzeschlacht „Am Grabensprung“, die Akteure waren schon bei der Erwärmung nicht zu beneiden, trotzdem geht es von Beginn mit viel Einsatz recht körperbetont zur Sache. Spielerisch benötigen wir eine längere Anfangsphase, erst in der 20.Min. beginnen wir zu kombinieren. In der Schaltzentrale nehmen wir jedoch  unerklärlicherweise immer wieder Tempo aus dem Spiel statt unsere schnellen Außen in Szene zu setzen, erst kurz vor der Halbzeit können Rösler und Lehmus die Gästedefensive düpieren und jeweils von der Grundline nach innen passen, leider ohne einen Abnehmer zu finden. Kurz nach Wiederanpfiff brennt es lichterloh im Biesdorfer Strafraum, Paris kann in letzter Sekunde auf der Linie retten. Und aus dem Nichts gehen die Gäste in der 57.Min. mit 0:1 in Führung, ein mehr oder weniger harmloser Schuss wird von Paris abgefälscht, den Pelzer nicht mehr abwehren kann –haltbar oder nicht, die Meinungsbandbreite auf den Rängen war riesengroß-.  Skepsis machte sich breit, echte Biesdorfer Chancen waren bis hierhin Mangelware. Rösler saugt in der 67.Min. einen in den 16-er hoch geschlagen Ball an, dreht sich und umspielt seinen Gegenspieler, Teichert steht goldrichtig in verwandelt zum 1:1. Der Ausgleich setzt frische Kräfte frei, jetzt lief der Ball und die Gäste nehmen sich die eine oder andere Auszeit, in dem sie schon bei Kleinstberührungen zu Boden gehen und auf den Schiedsrichterpfiff warten. Unverzeihlich jedoch die Situation in der 75.Min., ein flach getretener Eckball wird aber auch von allen abwehrenden Biesdorfern passieren gelassen, am 2.Pfosten muss Sauermann nur den Fuß zur 1:2-Führung hinhalten, ein ärgerlicher, schneller Rückschlag.  Schon im Gegenzug legt Rösler auf Albat auf, der knapp vorbei schießt. Coach Dominok setzt jetzt alles auf eine Karte, Umstellung auf Dreierkette –hier brachte der wiedergenesene Creutzberg heute die erwartete Routine zurück- und zusätzliche Offensivkräfte sollen den Angriff beleben. Oft stehen wir nun bei den Gästegegenzügen ein wenig offen in der Defensive, aber der Ausgleichstreffer soll erzwungen werden. Der fleißige Scholz könnte in der 78.Min. den weit heraus eilenden Keeper überlupfen, entscheidet sich aber für den Querpass, die Chance von Lehmus in der 87.Min. vereitelt der Schöneberger Torwart und der anschließende Kopfball von Seigewasser streicht über das Gehäuse.  Der kurz zuvor eingewechselte Jabr zieht in der 90.Min. in den Strafraum, die entstehende Verwirrung nutzt Scholz am schnellsten und erzielt das verdiente 2:2. Und Teichert hätte in der Nachspielzeit den „Dreier“ perfekt machen können, mit letzter Kraft versucht er den Torwart zu umspielen, dieser trifft zuerst den Ball -dann Teichert- und klärt. Lehmus setzt den Schlusspunkt mit einem Fernschuss aus 18 Metern knapp am Tor vorbei, somit endet eine Begegnung, aus der wir mit Moral zumindest 1 Punkt retten konnten, glanzvoll geht aber anders…

Aufstellung: Pelzer, Stübing, Paris (Seigewasser), Creutzberg, Albat, Scholz, März, Lehmus, Rösler (Jabr), Baudisch (Reiss), Teichert

Torfolge: 57.Min. 0:1 Eicher, 67.Min. 1:1 Teichert,  75.Min. 1:2 Sauermann, 90.Min. 2:2 Scholz

 

Fortuna Biesdorf

VfB Fortuna Biesdorf e.V.

Der Berlin Marzahner Verein VfB Fortuna Biesdorf e.V. ist eine feste Größe im Berliner Fußball. Zahlreiche Mannschaften im Herren- und Jugendbereich beweisen Woche für Woche ihr Fußball-Talent. Eine Vielzahl der Teams spielen in ihrer jeweiligen Liga oben mit.
Sei auch du dabei und werde jetzt Mitglied!

Kooperationspartner

1. FC Union - Logo

Fortuna Biesdorf und der Bundesliga Verein 1. FC Union Berlin sind Kooperationspartner. Der 1. FC Union Berlin unterstützt unseren Verein bei der Förderung der Talente und Trainer.

Fortuna Biesdorf kann so mehr Talenten die Chance eröffnen den Sprung in das Union Nachwuchs-Leistungs-Zentrum zu schaffen und später ggf. Profi zu werden.

Spende Für Fortuna

© 2021 VFB Fortuna Biesdorf e.V.